Home
               Entstehung
               Philosophie

Leistungen
               Maler/Lackierarbeiten
               Fassadenbeschichtung
               Vollwärmeschutz
               Bodenbeläge
               Exklusive Techniken
               Anti-Graffiti-Service

Referenzen

Partner

Kontakt

Impressum

Besser wohnen und trotzdem sparen!
Renovierungskosten sind steuerlich absetzbar. Sie sparen bares Geld!
Wie das geht?

Wir beraten Sie gerne!




Wer jetzt nicht dämmt, ist selber schuld!
Bis zu 50% Heizkosteneinsparung sind machbar. Die neuen verbesserten Fördermaßnahmen der Bundesregierung schaffen einen zusätzlichen geldwerten Anreiz.

Wir zeigen Ihnen wie!






Vollwärmeschutz

Wärmstens zu empfehlen:

Wärmstens zu empfehlen: Heizenergie sparen, Fassade verschönern und Raumklima verbessern mit Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS)!

Wärmedämmung - reduzieren Sie Ihren Heizenergiebedarf
und damit die Heizkostenrechnung!

Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) reduzieren den
Heizenergiebedarf um bis zu 50 %. Zusätzlich schützt die
Außendämmung die Bausubstanz vor Umwelteinflüssen
wie Feuchtigkeit und Frost. Das steigert den Gebäudewert
genauso wie den Wohnwert. Ein WDVS sorgt für ein gesun-
des Raumklima und Behaglichkeit – auch im Sommer.

Welcher Hausbesitzer will das nicht: Energie sparen und
weniger Heizkosten bezahlen, mehr Wärme im Haus im
Winter und weniger Hitze im Sommer, dabei den Feuchte-
schutz der gesamten Immobilie verbessern und weniger
Risiken fürs Raumklima eingehen. Was hier viele Fragen
aufwirft, verlangt nach nur einer Antwort – der
der richtigen Dämmung.

Nachträgliche Fassadendämmung mit einem Wärmedämm-
Verbundsystem (WDVS) verringert die Heizkosten um bis
zur 50 %. Natürlich können diese WDV-Systeme auch bei
Neubauten von Beginn an mit eingeplant werden. Seit
mehr als 40 Jahren praktizieren die Fachbetriebe des Maler-
und Stuckateurhandwerks diese Bautenschutz-Technik, bei
der Dämmstoffplatten direkt auf Putz oder Mauerwerk an-
gebracht und mit einer schlagregenfesten Endbeschichtung
in dekorativen Farbtönen, Oberflächen- und Putzstrukturen
gestaltet werden.


Doch nicht nur energietechnisch bietet WDVS anheimelnde
Vorteile. Wer dämmt, hilft mit, den Kohlendioxid-Ausstoß
zu reduzieren. So hilft man nicht nur der Umwelt, sondern
kann auch in den Genuss staatlicher Fördergelder kommen,
die seit dem 1. Februar 2006 noch einmal deutlich aufge-
stockt wurden. Ein WDV-System sorgt darüber hinaus für
den dauerhaften Erhalt der Bausubstanz.



Die Fassadendämmung schützt das Mauerwerk nachhaltig vor Witterungseinflüssen.

Rissbildungen an der Fassade gehören der Ver-
gangenheit an. Sensible Außenbauteile wie
Sockelflächen werden durch die fugenlosen An-
schlüsse zuverlässig vor Feuchtigkeitsbelastung
(z. B. Spritzwasser) geschützt. Die Wände
bleiben ganzjährig wohltemperiert.

Das beugt einer Kondenswasser-Bildung und
damit Schimmelpilzen vor, gleichzeitig nehmen
Zuglufterscheinungen ab.


Ein Fall für den Fachmann

Gute Wärmedämmung gehört in die Hände von Fassadenspezialisten - wie z.B. Ihrem Malerfachbetrieb Canis.
Das empfiehlt das Bundesbauministerium in seinem Informationsblatt zu den neuen Förderprogrammen. Hier erhalten Hausbesitzer individuelle Dämmkonzepte für ihre Immobilie und eine fachgerechte Verarbeitung, die ohne weiteres Jahrzehnte überdauert.
Mehr Informationen zu den Fördergeldern.